Kärnten liegt am Bundesland-Markt auf Rang sechs mit 4.060 Immobilien (9,6 Prozent). Das Transaktionsvolumen beträgt 620 Millionen Euro (+6,3 Prozent) – und damit Rang acht im Bundesländer-Ranking.
Hot-Spot laut RE/MAX ImmoSpiegel ist bei der Anzahl der Immobilienverkäufe im ersten Halbjahr 2016 der Bezirk Spittal, gefolgt von Völkermarkt und Klagenfurt Stadt und Land. Die Steigerungsraten beim gehandelten Volumen machen sich am stärksten in Hermagor bemerkbar, auf Rang zwei wieder Spittal, dahinter St. Veit an der Glan. Alle Bezirke sind wertmäßig im Plus, lediglich Klagenfurt Land und Wolfsberg liegen hinter dem Vorjahr.
Gewerbeliegenschaften dominieren den Kärntner Markt: 7.500 m² Geschäftsgebäude und Betriebsflächen in Klagenfurt an der Völkermarkter Straße kosteten 16 Millionen Euro. 5.600 m² Baumarktfläche in Spittal an der Drau um 7,5 Millionen Euro und ein Baumarkt in Villach um sieben Millionen Euro folgen. Erst auf Rang vier ein Einfamilienhaus um fünf Millionen Euro in Maria Wörth direkt am See an der Seeseite der Süduferstraße.

Foto: Johann Jaritz

Lesen Sie den ganzen Bericht unter folgendem Link:

https://www.trend.at/wirtschaft/immobilien-nachfrage-preise-7520900

Wir sind am Immobilienankauf interessiert – private Anbieter über Wohnimmobilien erhalten ein Kaufangebot von einem unserer Investoren oder sie erteilen uns einen Vermittlungsauftrag an Dritte. Bieten Sie uns Ihre Immobilie an – wir machen Ihnen ein konkretes Angebot! Klicken Sie bitte »hier«

 

Die freistehende Badewanne erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Viel Licht, hohe Decken und viel Platz sind für das Bad immer gewünschter. Die kleine Wellnessoase zuhause macht einen ausgelassener und entspannter nach einem langen und hektischen Tag. Der offene Lifestyle im Bad kann da schon auch über 20 qm und mehr sein.

Mai
14

Maklersuche

Die Suche nach dem passenden Immobilienmakler bereitet Ihnen Bauchschmerzen? Unsere Tipps helfen Ihnen, die richtige Wahl zu treffen.

Bei der Besichtigung ist der Makler zusammen mit dem Interessenten zum allerersten Mal in der Immobilie? Der Makler kommt zehn Minuten zu spät zum Termin und findet dann den richtigen Schlüssel nicht? Er hat keine Ahnung, wie hoch die Betriebskosten sind? Bei jedem Anruf erreicht man stets nur seine Mailbox und wartet vergeblich auf den Rückruf? Damit das Ihrem zukünftigen Käufer oder Mieter nicht passiert: Hier ein paar Tipps zur Auswahl eines seriösen Immobilienmaklers.

Lesen Sie den ganezen Beitrag über diesen Link >>

Quelle: immobilienscout24.at